Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite Alte Nachrichten und Artikel
Robert Bigelow sieht private Raumstationen schon 2020 in der Mondumlaufbahn
Riesiges Habitatmodul mit 330 Kubikmetern Volumen von Bigelow Aerospace soll 2020 für den Einsatz bereitstehen
9. März 2017 Riesige Raumstationen und Auftankdepots könnten den Mond schon ab dem Jahr 2020 umkreisen, meint der amerikanische Raumfahrtunternehmer und Hotelmogul Robert Bigelow. Sein Unternehmen Bigelow Aerospace entwickelt hierfür schon seit Jahren große aufblasbare Habitatmodule, die ab 2020 als kommerzielle Raumstationen in der Erdumlaufbahn genutzt und auch in die Mondumlaufbahn hinaufgeschossen werden könnten.
SpaceX will zwei Touristen auf Trip um den Mond schicken
Flug soll Ende 2018 stattfinden - Passagiere seien auf das Unternehmen zugegangen
27. Februar 2017 Der Gründer und Geschäftsführer des amerikanischen Raumfahrtunternehmens SpaceX Elon Musk hat am Montag Abend bekanntgegeben, daß sie gegen Ende nächsten Jahres zwei zahlende "Privatpersonen" auf einen einwöchigen Flug um den Mond herum und zurück zur Erde schicken wollen.
Falcon 9 startet erstmals von historischer APOLLO-Startrampe
BIlderbuchstart mit anschließender Landung der ersten Stufe direkt nebenan - bringt DRAGON-Kapsel auf Kurs zur ISS
19. Februar 2017 Das amerikanische Raumfahrtunternehmen SpaceX hat eine Rakete von derselben historischen Startrampe gestartet, von der bereits einige der größten Missionen der NASA gestartet waren, und anschließend die Startstufe mit großem Erfolg in der Nähe wieder gelandet.
ISS soll Ausgangspunkt für erste kommerzielle Raumstation werden
Firma plant Start des ersten Moduls für 2020 zur ISS - soll später Kern einer eigenständigen Station werden
28. Januar 2017 Derzeit sind Arbeiten im Gange, um die erste internationale kommerzielle Raumstation der Welt zu errichten, ein Komplex, der einer globalen Gemeinschaft aus nationalen und privaten Astronauten dienen könnte.
FALCON 9 Trägerrakete explodiert kurz nach dem Start über dem Atlantik
DRAGON-Frachtkapsel mit Versorgungsgütern für die ISS verloren - Telemetriedaten zeigen Überdruck im Sauerstofftank der Oberstufe
28. Juni 2015 Der Start einer unbemannten DRAGON-Frachtkapsel von SpaceX hat heute, am 28. Juni 2015, nur wenige Minuten nach dem Abheben in einem Desaster geendet.
Die FALCON 9 Trägerrakete mit der siebten regulären DRAGON-Kapsel hob zunächst pünktlich um 16:21 Uhr MESZ von der Startrampe 40 des US-Luftwaffenstützpunktes Cape Canaveral in Florida ab und strebte der Umlaufbahn entgegen. Aber kurz vor dem Brennschluß der ersten Stufe ging irgendetwas schief und die Trägerrakete löste sich in einer heftigen Explosion in gut 30 km Höhe über dem Atlantik auf.

Elon Musk enthüllt bemannte DRAGON V2
Neues Raumfahrzeug soll bis zu sieben Astronauten in's All bringen können - neue Technologien lassen es weich auf dem Boden landen und machen es voll wiederverwendbar
30. Mai 2014 Elon Musk, der milliardenschwere Unternehmer hinter der kommerziellen Raumfahrtfirma SpaceX, hat in der Nacht zum Freitag seine neueste Innovation, das bemannte Raumfahrzeug DRAGON V2, in einer stilvollen Zeremonie vor versammelten Gästen als das Weltraumtaxi des 21. Jahrhunderts enthüllt.
Bigelow Aerospace darf aufblasbares Modul an der ISS testen
Start voraussichtlich 2015 mit SpaceX DRAGON - Bigelow plant erste kommerzielle Station für 2017
16. Januar 2013 Die NASA hat am 16. Januar die formelle Unterzeichnung einer Vereinbarung mit der kommerziellen Firma Bigelow Aerospace aus Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada bekanntgegeben, nach der ein aufblasbares Modul, das von der Firma entwickelt wurde, an der Internationalen Raumstation angekoppelt werden soll. Dies ist aber nur ein Vorgeschmack dessen, was noch kommen wird, denn Bigelow plant bereits einen eigenen kommerziellen Außenposten im All, die Alpha-Station.
DRAGON erreicht Umlaufbahn trotz Triebwerksausfall
Eine von neun MERLIN-Triebwerken erfährt Druckabfall, aber keine Explosion - erste reguläre kommerzielle Frachtmission zur ISS kann wie geplant weitergehen
8. Oktober 2012 Die erste kommerzielle Frachtkapsel DRAGON von SpaceX hat erfolgreich die Erdumlaufbahn erreicht, obwohl eines von neun MERLIN-Triebwerken der ersten Stufe der FALCON 9 Trägerrakete während des Aufstiegs ausfiel. Das Frachtraumfahrzeug ist auf dem Weg zur Internationalen Raumstation, um die erste kommerzielle Versorgungsmission SpaceX CRS-1 im Rahmen eines Liefervertrages mit der NASA zu erfüllen.
NASA gibt Empfänger neuer Fördergelder für Entwickler kommerzieller bemannter Raumfahrzeuge bekannt
SpaceX, Boeing und Sierra Nevada sollen insgesamt $1100 Millionen erhalten - Entscheidung des US-Kongress noch ungewiß
3. August 2012 Nach einem intensivem Wettbewerb hat die NASA am 3. August 2012 die Empfänger von bis zu $900 Millionen (ca. €720 Millionen) Fördermitteln bekanntgeben, um die Entwicklung und Konstruktion kommerzieller bemannter Raumfahrzeuge fortzusetzen, mit denen die NASA Astronauten zur Internationaeln Raumstation transportieren will. Die Mittel werden zwischen den Unternehmen SpaceX, Boeing und Sierra Nevada Corp. aufgeteilt.
NASA und FAA einigen sich auf Regelkatalog für private Weltraumtaxen
Gemeinsame Absichtserklärung soll durch die Festlegung allgemeiner Sicherheitsnormen die Sicherheit von Besatzungen und der Öffentlichkeit bei kommerziellen Raumfahrzeugstarts gewährleisten
18. Juni 2012

Die US-Raumfahrtbehörde NASA und die US-Luftfahrtbehörde FAA wollen im Bereich zukünftiger kommerzieller Raumflüge zur Internationalen Raumstation zusammenarbeiten, Verantwortlichkeiten teilen und einen Regelkatalog für solche Flüge festlegen, wie Vertreter der beiden Behörden am 18. Juni bekanntgaben.

Erster kommerzieller Raumflug zur ISS verschoben
DRAGON-Kapsel muß weiteren technischen Tests unterzogen werden - neuer Starttermin steht noch nicht fest
16. Januar 2012 Der erste Testflug einer von der Privatindustrie gebauten Robotraumkapsel zur Internationalen Raumstation hat sich verzögert, um mehr Zeit die Vorbereitung des Raumfahrzeuges zu gewähren, wie der Hersteller der Kapsel am 16. Januar bekannt gab.
Die unbemannte Raumkapsel DRAGON von der im US-Bundesstaat Kalifornien beheimateten Firma Space Exploration Technologies (SpaceX), sollte ursprünglich am 7. Februar zur Raumstation starten, aber das Unternehmen entschied jetzt, den Flug zu verschieben, um zusätzliche technische Tests durchführen zu können.

Nächste FALCON 9 betankt
DRAGON-Kapsel soll im September zum Kap Canaveral geliefert werden - Vorbereitungen laufen für Start am 30. November
16. August 2011 Der kommerzielle Raumfahrtdienstleister SpaceX hat am Montag, 16. August 2011 seine nächste Trägerrakete vom Typ FALCON 9 während einer umfangreicheren Countdown-Generalprobe getestet, wobei Treibstoffe in den zweistufigen Träger befüllt wurden und die Verbesserungen, die an der Startrampe vorgenommen wurden, auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft wurden. Die FALCON soll am 30. November gestartet werden.
Kommerzielle Frachter sollen schon bald zur ISS fliegen
SpaceX darf nächste zwei Demo-Flüge zusammenlegen - auch Orbital Sciences' CYGNUS wird für ersten Testflug vorbereitet
25. Juli 2011

Nachdem die Internationale Raumstation im Rahmen der letzten Raumfährenmission mit Nahrung, Kleidung und Ersatzteilen aufgefüllt wurde, bereiten sich jetzt SpaceX und Orbital Sciences für Testflüge ihrer Frachtraumfahrzeuge zum Orbitallabor im Dezember und Februar vor, wie Sprecher der US-Regierung und der Industrie verlauten ließen.
Die kommerziellen automatisierten Frachtraumfahrzeuge sind in den letzten Entwicklungs- und Testphasen, bevor sie zu ihren Startanlagen in die US-Bundesstaaten Florida und Virginia gebracht werden.

Erster Spatenstich zum Startrampenumbau für neue Schwerlastrakete von SpaceX
Alte Titan-Rampe auf US-Luftwaffenstützpunkt Vandenberg in Kalifornien soll ab 2013 für Falcon Heavy verwendet werden
13. Juli 2011 SpaceX hat am 13. Juli 2011 den ersten Spatenstich für den Umbau des Startkomplexes SLC-4E auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Vandenberg getätigt. Von hier sollen ab dem Jahr 2013 die neuen Schwerlastträgerraketen vom Typ FALCON HEAVY des Unternehmens gestartet werden. Die FALCON HEAVY hat eine Nutzlastkapazität von 53 Tonnen für die niedrige Erdumlaufbahn und soll $100 Millionen (ca. €70 Millionen) pro Start kosten.
Durchstarten bei der Entwicklung der neuen bemannten Raumfahrzeuge
NASA's Plan für private Weltraumtaxen geht einen Schritt voran
30. Juni 2011 Das Förderprogramm der NASA zur Entwicklung kommerzieller bemannter Raumfahrzeuge entwickelt sich nach Angaben der Raumfahrtbehörde ganz gut. Die vier geförderten Unternehmen der zweiten Runde (CCDev2) hätten bislang alle geforderten Meilensteine erreicht und die Entwicklung schreite gut voran. Schon bald könne mit ersten Tests gerechnet werden. Ab Ende des Jahres können sich Firmen für die dritte Runde der Fördermittel bewerben.
DRAGON-Kapsel wassert nach erfolgreichem Flug im Pazifik
Bilderbuchstart für FALCON 9 und Fastpunktlandung für Raumkapsel - alle Ziele des Zertifizierungsfluges wurden von erster kommerzieller Wiedereintrittsraumkapsel erreicht
8. Dezember 2010 Die erste unbemannte Raumkapsel, die von dem millionenschweren Raketenbauer Elon Musk gebaut wurde, ist heute (8. Dezember 2010) zu seinem Jungfernflug in's All gestartet. Dies ist ein historischer Meilenstein für das private Raumfahrtunternehmen SpaceX und die kommerzielle Raumfahrtindustrie.
SpaceX' Trägerrakete FALCON 9, die die robotgesteuerte Raumkapsel DRAGON auf ihrer Spitze trug, hob um 16:43 Uhr MEZ von der Startrampe 40 des US-Luftwaffenstützpunktes Cape Canaveral ab. Die erfolgreiche Wasserung im Pazifik gut drei Stunden später machte SpaceX zur ersten kommerziellen Firma, die ein Raumfahrzeug aus der niedrigen Erdumlaufbahn intakt zurückgeholt hat.

SpaceX erhält erste Wiedereintrittslizenz von der FAA
Damit Weg frei für ersten Flugtest mit betriebsfähiger DRAGON-Kapsel am 7. Dezember
22. November 2010 Die amerikanische Bundesluftfahrtbehörde FAA hat dem aufstrebenden Raumfahrtunternehmen SpaceX die erste kommerzielle Genehmigungslizenz erteilt, um Raumfahrzeuge aus der Erdumlaufbahn zur Erde zurückzubringen. Für die Firma war dies die lang erwartete Freigabe, um den nächsten wichtigen Testflug einer betriebsfähigen DRAGON-Kapsel mit einer FALCON 9 Trägerrakete am 7. Dezember zu durchführen zu können.
Astrium will SpaceX helfen, europäische Nutzlasten zu gewinnen
Vor allem kleine Satelliten für Falcon 1e Trägerrakete - keine Konkurrenz für Vega, versichert Arianespace
9. September 2010 SpaceX und EADS Astrium wollen zusammenarbeiten, um für kleine Satellitenmissionen Falcon 1 Starts an institutionelle europäische Kunden zu verkaufen, wie die beiden Firmen am 9. September bekanntgaben.
Die Vereinbarung deckt Fluggelegenheiten für die verbesserte Trägerrakete Falcon 1e von SpaceX bis in's Jahr 2015 ab. Die Leichtlastträgerrakete war im Jahr 2008 die erste privatentwickelte Trägerrakete, die die Erdumlaufbahn erreichte.

SpaceX: DRAGON-Tests bestimmen den Startplan
Firma sei "supervorsichtig" bei den Startvorbereitungen - DRAGON-Kapsel derweil für Rückkehrtest im Pazifik gewassert
20. August 2010 SpaceX hat Anfang August die erste für den Weltraum geeignete DRAGON-Raumkapsel nach Florida geliefert, während Ingenieure einen Nachbau des Raumfahrzeugs in den Pazifik fallen ließen, um die Rückkehr der Kapsel aus der Erdumlaufbahn zu simulieren.
Die DRAGON wurde am 4. August in den SpaceX-Hangar der Startrampe 40 am Kap Canaveral geliefert, wie ein Sprecher von SpaceX mitteilte.

Falcon 9 absolviert dramatischen Erstflug
Kommerzielle Trägerrakete erreicht zielgenau geplante Umlaufbahn - Erster Schritt zur Zertifizierung der neuen Trägerrakete für Frachttransporte zur ISS
4. Juni 2010 Trotz fragwürdiger Bedingungen und technischer Schwierigkeiten absolvierte die neue FALCON 9 Trägerrakete am Freitag Abend einen nahezu problemlosen Erstflug und erreichte nach einem dramatischen Countdown und Start präzise die angepeilte Erdumlaufbahn in 248 km Höhe.
Die Mission war der entscheidende Test, nicht nur für SpaceX, sondern auch dafür, ob kommerzielle Firmen in der Lage sind, im Namen der NASA eine führende Rolle in der bemannten Raumfahrt einzunehmen.


Letzte Änderung am 15. März 2017