SOJUS-Start am 26. 8. trotz PROGRESS-Fehlstart

Hier gibt's Nachrichten, die zu kurz sind, um dafür einen kompletten Artikel im Journal zu schreiben.

SOJUS-Start am 26. 8. trotz PROGRESS-Fehlstart

Beitragvon ssjredax » Fr 26. Aug 2011, 07:48

Rußland will am Fr., 26. August trotz des Fehlstarts eines PROGRESS-Transporters am Mittwoch eine SOJUS-Trägerrakete vom Kosmodrom Baikonur starten. Nutzlast des Fluges ist ein Satellit des russischen GLONASS-Satellitennavigationssystems.
In einer Stellungnahme erklärte die russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, ihr Chef Wladimir Popowkin habe sich mit hochrangigen Vertretern der Herstellerfirma der SOJUS-Trägerraketen getroffen, um zu erörtern, inwieweit der Fehlstart der SOJUS-U-Trägerrakete Auswirkungen auf den geplanten Start einer SOJUS 2.1b mit FREGAT-Oberstufe habe.
Die Stellungnahme führte aus, daß Popowkin eine Gruppe von Experten zusammengestellt habe, die entscheiden solle, ob die Gemeinsamkeiten zwischen der SOJUS-U und der SOJUS 2.1b zu einem Startverbot beider Trägertypen führen sollte, bis die Untersuchungskommission die Ursache für den Fehlstart der SOJUS-U ermittelt habe.
Der für den 26. August geplante Start soll einen GLONASS-satelliten der nächsten generation in's All bringen. GLONASS-Satelliten werden typischerweise von den PROTON-Schwerlastraketen in's All getragen, immer gleich drei auf einmal. Doch schon letzten Dezember gingen drei GLONASS-Satelliten bei einem PROTON-Fehlstart verloren und erst letzte Woche wurde bei einem erneuten PROTON-Fehlstart der Kommunikationssatellit EXPRESS AM4 auf einer zu niedrigen Umlaufbahn ausgesetzt.
Roskosmos hat deshalb derzeit zwei Unfalluntersuchungen am Laufen. Bei der PROTON vom 18. August wird eine Fehlfunktion des Führungssystems der BREEZE-M Oberstufe als Ursache für den Verlust des Satelliten verantwortlich gemacht. Diese Fehlfunktion steht aber in keinem Zusammenhang mit der Fehlfunktion der SOJUS-U-Oberstufe, die dem PROGRESS-Transporter zum Verhängnis wurde.

Quelle: Space.com
ssjredax
Administrator
 
Beiträge: 109
Registriert: Do 11. Nov 2010, 23:59

Startverbot für SOJUS-Trägerraketen während Untersuchung läu

Beitragvon ssjredax » Mo 29. Aug 2011, 17:21

Die russischen Trägerraketen vom Typ SOJUS müssen vorübergehend alle am Boden bleiben, während die Untersuchung über die Ursache für den Fehlstart des PROGRESS-Transporters am letzten Mittwoch (24. August 2011) andauert.
Ursprünglich sollte am letzten Freitag eine SOJUS-Trägerrakete mit FREGAT-Oberstufe einen Satelliten des russischen Satellitennavigationssystems GLONASS in die Erdumlaufbahn bringen. Dieser Start wurde aber auf frühestens Anfang September verschoben, obwohl die Fregat-Oberstufe nur wenig mit der dritten Stufe der SOJUS-U gemeinsam hat, die für den Verlust des PROGRESS verantwortlich gemacht wird. Derzeit wird der Fehler im Triebwerk der Oberstufe mit der Typbezeichnung RD-0110 vermutet, das aber nicht in der FREGAT-Oberstufe verbaut ist.
ssjredax
Administrator
 
Beiträge: 109
Registriert: Do 11. Nov 2010, 23:59


Zurück zu Kurznachrichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron